Raffstoren freitragende Ausführung

Das Gestaltungselement für die Fassade

Technische Details freitragende Raffstoren

Als Gestaltungselement an der Fassade können Raffstoren freitragend mit Blenden in verschiedenen Varianten angebracht werden. Es kann zwischen der Blendenmontage auf den Führungsschienen sowie zwischen den Führungsschienen, je nach individuellem Geschmack, gewählt werden.

Die Befestigung der Blende erfolgt über die Führungsschienen des Raffstores, eine zusätzliche Blendenbefestigung an der Fassade ist nicht notwendig.

Freitragende Raffstoren kommen vor allem an Wintergärten, Pfosten-Riegel-Fassaden sowie bei Nachrüstung auf gedämmten Fassaden und bei Renovierung zum Einsatz.

STECKBRIEF

min. Breite (mm): 700
max. Breite (mm): 4000
max. Höhe (mm):4000–5000
Fläche (m²): 13
Lamellenbreite (mm): 60/80/100/73/93
Antriebe Motor oder Kurbel

DETAILS

1

Blende

in verschiedenen Formen, gekantet, pulverbeschichtet.

2

Lamellen

randgebördelt 60 oder 80 mm, Flachlamellen 60, 80 oder 100 mm, Abdunkelungslamellen 73 oder 93 mm.

3

Führungsschienen

stranggepresst, pulverbeschichtet, gewährleisten den einwandfreien Lauf der Lamellen. Zur Geräuschdämmung sind schwarze Kunststoffkeder eingezogen.

4

Unterschiene

aus stranggepresstem Aluminium, pulverbeschichtet.

Motor

Wartungsfreier Mittelmotor, Schutzart IP 54, mit einstellbaren oberen und unteren Endschaltern.

Oberflächenbehandlung

Für die pulverbeschichteten Aluminiumteile (außer Lamellen) gilt die RAL-Classic-Farbkarte. Die Farben DB 701, 702 und 703, acht Strukturfarben gemäß WAREMA Farbkarte sowie eine C0-Eloxierung sind ebenfalls ohne Mehrkosten lieferbar. Tarnfarben und Leuchtfarben sind ausgeschlossen.